Menu:

info@wendelmuth.com

Heilfasten-Wandern-Wohlfühlen

7 Wochen Ohne

Mut zur Wende!

Nur kleine Fasten-Gruppen(max. 10 TN)! Sichern Sie sich rechtzeitig Ihren Platz!


Einladung zur N3 Sendung vom 27.02.2011: "Offen gesagt" zur NDR Mediathek Fasten- Gewinn durch Verzicht

 

Einladung zum Video von Spiegel-online: http://www.spiegel.de/video/video-1114763.html

Bevor der Film beginnt, läuft einige Sekunden ein Werbeblock, danach startet das Video automatisch.

Alle Fasten-Angebote sind gut in:"7WochenOhne" zu integrieren

Heilfasten, Fastenkur, Fastenwandern, Frischkostfasten, Obstfasten, an der Nordsee, an der Ostsee, Insel Juist und Insel Rügen. Individual-Fasten in Hamburg.

Fasten im Kloster Lluc auf Mallorca, Frischkost und Obstfasten

Ausbildung Fastenleiter

Richtig Fasten

Fasten einfach mit "nicht essen" gleichzusetzen wäre nur die halbe oder gar die falsche Wahrheit!

Richtiges Fasten beinhaltet neben dem bewußten Verzicht auf feste Nahrung, viel Bewegung - Wandern, Radeln, Schwimmen - und Entspannung, bewußtes Erleben des eigenen Körpers und der Seele.

Die richtige Ernährung während des Fastens, d.h. die Versorgung des Körpers mit viel Flüssigkeit, wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen sollte ebenfalls sichergestellt sein.

Schauen Sie sich doch mal unseren Fasten-Tagesablauf an.


Fasten bedeutet:

  • Fasten, d.h. freiwilliger Verzicht auf feste Nahrung
  • Viel Wasser, Kräutertee, Fastensuppe und evtl. Säfte
  • Viel Bewegung
  • Herausgelöst aus dem Alltag (Urlaub)
  • In einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten
  • Mit Unterstützung der Fasten-Therapeuten
  • In ausgesuchten Hotels (ggf. mit Bad oder Sauna)
  • In kraftspendenden, bezaubernden Naturlandschaften

 

Heilfasten nach Wendelmuth

Entlastungswoche: Vegetarisch, viel Obst und Gemüse, reduzieren von Kaffee etc.

Fasten: eine Woche bis max. drei Wochen:

Kräutertee, Obst-Gemüsesäfte, pürierte Gemüsesuppen,

Zitronen, Honig, lebendiges Wasser

Begleitmaßnahmen:  spezielle Ohrakupunktur nach dem NADA-Protokoll, Spagyrische Heilmittel, Schüsslersalze,

Darmreinigung/Einläufe, Leberwickel, Qi Gong, Entspannungsübungen, Wanderungen in der Natur, systemische Lebensplanung,

Aufbautage: langsame Steigerung der Nahrungsaufnahme,

40 Tageregel.

 


vorhertige Seite: Warum Fasten
nächste Seite: Bücher und Anleitungen zum Thema Fasten